Ethik

 

„Mensch, erkenne dich selbst! Dann weißt du alles.“ (Sokrates) 

 

Ethik als Selbsterkenntnis: Wie will ich leben?

Bin ich immer so, wie ich sein will? Und weiß ich überhaupt, wer ich bin? Welche Rolle spielen die anderen, mich selbst zu verstehen?

Dies sind die grundlegenden Fragen, mit denen wir uns im Fach Ethik beschäftigen. Um diese Fragen zumindest vorläufig beantworten zu können, setzen wir uns mit den unterschiedlichen Themenfeldern des Rahmenlehrplans auseinander:
Identität und Rolle, Freiheit und Verantwortung, Recht und Gerechtigkeit, Mensch und Gemeinschaft, Handeln und Moral, Wissen und Glauben. Das Fach Ethik wird in Klasse 7 und 10 zweistündig, in Klasse 8 und 9 einstündig unterrichtet.

Während wir uns mit ethischen Problemstellungen befassen, lernen wir verschiedene Positionen aus der Ideengeschichte kennen, die uns dabei helfen können ethische Fragen zu beantworten. Methodisch orientieren wir uns dabei an der im Rahmenlehrplan ausgewiesenen zentralen Kompetenz, der ethischen Problemreflexion. Demnach muss ein Problem zunächst einmal erkannt und formuliert, dann bearbeitet und schließlich beurteilt werden. Mit welchen konkreten Themen wir uns in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen beschäftigen, können Sie/ könnt ihr im schulinternen Curriculum lesen.

Als besonderes Angebot für unsere Nawi Klassen wird in der 9. Klasse der Wahlpflichtkurs „Wissenschaftsethik“ belegt. In diesem Kurs behandeln wir unterschiedliche aktuelle Fragen aus dem Bereichen der Medizin- und Wissenschafts- und Bioethik.

Das Fach Ethik dient der Vorbereitung auf den Philosophieunterricht in der Oberstufe und ermöglicht somit einen erfolgreichen Übergang in die Kursphase.

 

 
Verantwortlich für die Seiten des Fachbereichs Ethik: Frau McGuigan